Newsroom

Bookwire integriert ChatGPT als Beta-Version ins Bookwire OS

Frankfurt a. M., 3. Mai 2023 – Das Frankfurter Publishing-Technologie- und Distributionsunternehmen Bookwire erweitert sein Angebot in der  Software „Bookwire OS – One Solution“ ab sofort um die Möglichkeit, ChatGPT als Beta-Version über das Bookwire OS zu verwenden. Mit dieser Integration möchte Bookwire den Verlagen die neueste Technologie anbieten und den besten Service für die Branche gewährleisten. 


Während der Beta-Phase können Verlage testen, welche Vorteile das Tool der Künstlichen Intelligenz für ihr digitales Buchmarketing hat. Dabei kann ChatGPT beispielsweise genutzt werden, um automatisierte Klappentexte und Social-Media-Beiträge für Instagram, Twitter oder Facebook zu erstellen. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass ChatGPT im Bookwire OS keinen Content und keine Metadaten auslesen kann, sondern sich nur Informationen bedient, die öffentlich im Internet zugänglich sind.


„Wir freuen uns sehr, unseren Kunden die Nutzung von ChatGPT im Bookwire OS anbieten zu können", sagte John Ruhrmann, Managing Director und Co-Founder von Bookwire. „Unsere Mission ist es, unseren Kunden stets die neuesten und besten Technologien anzubieten, um ihnen dabei zu helfen, ihre digitalen Werke noch erfolgreicher zu vermarkten. Wir möchten unsere Verlage inspirieren, kreativ mit ChatGPT zu arbeiten und zu testen, welchen Nutzen sie daraus ziehen können."


Holger Tuletz, Head of Product von Bookwire, fügt hinzu: „Die Integration von ChatGPT in das Bookwire OS ist ein innovativer Schritt, um unseren Kunden den bestmöglichen Service anzubieten und KI als Tool zur Effizienzsteigerung und Automatisierung zu nutzen. Wir sind begeistert, die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz weiter zu erforschen und zu testen, wie sie unseren Kunden helfen kann."


Da ChatGPT keine Inhalte aus dem OS lesen kann, sondern sich ausschließlich öffentlicher Informationen im Internet bedient, ist das Tool besonders für Backlist-Titel interessant. Mit nur einem Klick erhalten Verlage maßgeschneiderte Texte für verschiedene Szenarien aus dem Verlagsalltag. Die Verlage können frei entscheiden, ob sie das Tool für ihre Inhalte nutzen wollen. Bookwire stellt die Anfragen an ChatGPT nur dann, wenn die Verlage ausdrücklich zugestimmt haben. Bookwire stellt lediglich die technische Schnittstelle zur Verfügung und übernimmt keine Verantwortung für die von ChatGPT erstellten Inhalte. 
 

Bookwire & „Bookwire OS – One Solution“

Die Bookwire GmbH wurde 2010 als Serviceunternehmen für Verlagsauslieferungen von E-Books und digitalen Inhalten in Frankfurt gegründet. Seitdem hat sich Bookwire zu einem der führenden internationalen Unternehmen im Bereich der Digital Publishing-Technologie entwickelt. Die aktuell 155 Mitarbeitenden in Deutschland, Großbritannien, Spanien, Frankreich, Brasilien, Mexiko und den USA betreuen mehr als 2.300 Verlage in den Bereichen E-Book, Audiobook, Podcast und Print-on-Demand. Rund 800.000 E-Books und 200.000 Audiobooks werden über die Software „Bookwire OS – One Solution“ in alle relevanten Verwertungskanäle geliefert, analysiert und auch vermarktet. Dabei greifen die Verlagskunden der Bookwire GmbH neben neuester Technologie bei Customer Analytics, Preisgestaltung u.a. auch auf die individuelle Betreuung von Publishers Relations & Marketing Managern zurück, die die Kunden durchgehend betreuen. Für die Hörbuch-Produktionslösung „We Audiobook You“ (WAY) wurde das Unternehmen im Jahr 2019 mit dem ersten „Digital Publishing Award“ im Bereich B2B-Lösungen ausgezeichnet. Die Bookwire GmbH wird geleitet von den Gründern Jens Klingelhöfer (CEO) und John Ruhrmann (CO-CEO) sowie von Christian Lindemann (COO) und betreibt neben dem Firmensitz in Frankfurt a. M. und dem „Digital Hub“ in Dortmund außerdem Dependancen in Barcelona, London, Mexiko-Stadt, São Paulo, New York und Paris.