Zurück zur Übersicht
„Spanish Markets Digital Evolution“ Report 2019: Subscription-Umsätze steigen auf 17 % des Gesamtumsatzes
Presse

26.03.2019

Frankfurt, 26. März 2019 – Der E-Book-Markt in den spanischsprachigen Regionen verzeichnete auch im Geschäftsjahr 2018 ein außergewöhnlich hohes Wachstum: Der „5th Bookwire.es Report 2019. Evolution of digital market (ebooks and audiobooks) in Spain and Latin America” von Bookwire Spain in Zusammenarbeit mit Dosdoce.com belegt ein Umsatzwachstum von insgesamt 57 % – auch dank relevanter Zuwächse bei Subscription-Angeboten.

 

Für den Branchenreport analysierten Bookwire Spain und Dosdoce.com die Jahresverkäufe der rund 400 spanischen und lateinamerikanischen Verlage, für die Bookwire Spain den internationalen Vertrieb und teilweise zudem die Vermarktung abwickelt. Das Standardwerk, das in diesem Jahr bereits zum fünften Mal erscheint, steht allen Interessierten zum kostenfreien Download zur Verfügung (Link zum Report in Englisch siehe unten).

 

Die wichtigsten Erkenntnisse im Überblick:

 

 

Von 7 % auf 17 % - enorme Umsatzsteigerung bei Subscription-Angeboten

 

Obwohl Amazon, Apple, Google, Kobo u. a. nach wie vor die wichtigsten Vertriebskanäle (80%) für spanische und lateinamerikanische Verlage sind, gewinnt der Vertrieb über Subscriptions-Plattformen zunehmend an Bedeutung: 2018 wurden 17 % des digitalen Umsatzes von Verlagen über Subscriptions-Angebote wie Scribd, Nubico, 24Symbols und Storytel erzielt, verglichen mit 7 % im Jahr 2017 und sogar nur 5 % im Jahr 2016.

 

 

Gesamtumsatz bei E-Books: 57 % Umsatzsteigerung in 2018

 

Im fünften Jahr in Folge haben die von Bookwire Spain betreuten Verlage eine Umsatzsteigerung bei E-Books von mehr als 50 % verzeichnet. Stieg der Umsatz in 2017 gegenüber dem Vorjahr um 52 %, beschleunigte sich das Wachstum in 2018 noch mehr: 57 % mehr im Vergleich zu 2017.

 

Ähnlich wie in den Vorjahren wurden fast 50 % des digitalen Umsatzes außerhalb Spaniens generiert. (2018: 49 %, 2017: 47 %) – Mexiko ist dabei der wichtigste Markt (15 %), auf die weiteren spanischsprachigen Länder Südamerikas entfallen gesammelt 20%, in den USA wuchs der Markt um 10 % und Europa steuert 5 % zum Umsatz aus digitalen Exporten bei.

 

Auch die Verkaufszahlen für E-Book-Lizenzen an Bibliotheken stiegen weiter auf 7 % des Gesamtumsatzes (2017: 5 %, 2016: 2 %). Nach Angaben des spanischen Kulturministeriums hat sich der E-Book-Verleih in Bibliotheken im Jahr 2018 verdoppelt – von weniger als 500.000 auf eine Million digitale Ausleihen.

 

 

Preissteigerung in Lateinamerika, niedrigere Preise in Spanien

 

Die Preise für E-Books sind im Jahr 2018 in Spanien gesunken – um 60 Eurocent auf durchschnittlich 7,12 € (inkl. Mehrwertsteuer). Der Durchschnittspreis für ein E-Book, das von einem lateinamerikanischen Verlag verkauft wurde, stieg im Gegensatz dazu auf 7,07 € gegenüber 6,92 € im Jahr 2017.

 

 

Hören ist auch im spanischsprachigen Markt das neue Lesen

 

Hörbücher boomen – allein in Spanien wurden bislang Umsätze im Wert von mehr als fünf Millionen Euro generiert. Bereits 2017 hatten Experten prognostiziert, dass die Umsätze im Hörbuchmarkt zwischen einer und drei Millionen liegen würden, derzeit schätzen die meisten Hörbuchverlage, dass die Endabrechungen des Jahres 2018 in Spanien eine Summe zwischen drei und fünf Millionen Euro ergeben werden.

 

Wie in allen internationalen Märkten deutet vieles darauf hin, dass die Umsätze mit Audiobooks 2019 weiter um 20 % bis 30 % steigen und dann bei bis zu sieben Millionen Euro im spanischen Audiobookmarkt liegen werden.

 

Bei den Geschäftsmodellen für Hörbücher sind mittlerweile Subscription-Portale wie Storytel, Audible und Kobo die wichtigsten Vertriebskanäle, es folgen Einzelverkaufskanäle wie Google Play oder iTunes und  Streaming-Plattformen wie Spotify, Deezer u. ä. .

 

 

„5th Bookwire.es Report 2019.  Evolution of digital market (ebooks and audiobooks) in Spain and Latin America” von Bookwire Spain und Dosdoce.com zum Download: http://bit.ly/BookwireESreport2019

 

 

Bookwire – Next Level Digital Publishing.

Der Digitaldienstleister Bookwire wurde 2009 als Dienstleister für Verlagsauslieferungen von E-Books und digitalen Inhalten in Frankfurt gegründet: Verlage jedweder Größe können auf professionellen und unabhängigen Komplettservice inklusive Konvertierung, Auslieferung, Vermarktung und Abrechnung zurückgreifen und erhalten somit Zugriff auf alle E-Book-Shops. Diese Dienstleistung wurde mittlerweile auch auf den digitalen Hörbuchbereich ausgeweitet, sodass Verlage von einem Ansprechpartner alle Lösungen erhalten. Zudem wurde das Dienstleistungsspektrum für die aktuell mehr als 1.500 Verlagskunden mit über 300.000 E-Books und 40.000 Audiobooks beständig ausgeweitet in die Bereiche Marketing und seit Oktober 2016 auch auf Print on Demand-Produkte, um gemeinsam mit den Verlagen optimale Vertriebserlöse zu generieren. Dazu zählt auch die Kundenbetreuung mit Softwarelösungen auf dem neusten Stand der Technologie und begleitend einem persönlichen Ansprechpartner, der individuelle Beratung und Betreuung garantiert. Die Bookwire GmbH wird von den Gründern Jens Klingelhöfer und John Ruhrmann sowie Marlies Hebler geleitet und beschäftigt aktuell 50 MitarbeiterInnen in Deutschland, Spanien, Brasilien und Mexiko.

 

Weitere Informationen zu Bookwire: www.bookwire.de

 

 

Kontakt für Presseanfragen, Bildmaterial und weitere Informationen:

 

pi creative  / Maria Pinzger

Franz-Joseph-Straße 48

80801 München

Tel: +49-89-45 24 84 80

Mail: bookwire(at)pi-creative.de

www.pi-creative.de