Zurück zur Übersicht
Big Data für Verlage: Bookwire launcht „Enhanced Analytics“
Presse

10.10.2016

Frankfurt, 10. Oktober 2016 – Wissen über Leserschaft, Leseverhalten und Vorlieben der Leser birgt für Verlage enormes Potential zur Optimierung der Verkaufszahlen - die Buchbranche unterscheidet sich beim Trend „Big Data“ nicht von anderen Branchen im E-Commerce, nur war die Datengewinnung und -analyse bislang über pure Verkaufszahlen hinaus schwierig. Dies ändert der Frankfurter Digitaldienstleister Bookwire mit dem Tool „Enhanced Analytics“ grundlegend.


Das richtungsweisende Softwaretool, das in die unternehmenseigene Vertriebsplattform „Bookwire MACS“ integriert ist und auf der Frankfurter Buchmesse dem Fachpublikum erstmals vorgestellt wird, verbindet große Datentiefe mit einfacher Verständlichkeit:


„Enhanced Analytics“ fügt zu den schon eingeführten Basis-Statistiken aus Verkaufszahlen einzelner Titel verschiedenste weitere Daten hinzu, die enorme Aussagekraft besitzen - und Verlagen Erkenntnisse über die Leser ihrer E-Book-Titel geben, die sie bislang nicht hatten. Dazu arbeitet Bookwire intensiv mit den E-Book-Plattformen readfy und Skoobe zusammen, deren detaillierte Leseranalysen großer Bestandteil der Datengenerierung sind.

 

Datenkategorien von „Enhanced Analytics“:

 

Genderstatistik: Anteil der männlichen und weiblichen Leser eines Titels

 

Demographie: Durchschnittsalter der Leser eines Titels

  

Conversion Rate: Prozentzahl der Leser, die mehr als 10% (Leseprobe) eines Titels lesen

 

Lesefortschritt: Durchschnittlich gelesene Seitenanzahl

 

Ranking: Anzahl und Tonalität der Bewertungen

 

Vergleichsdaten: Titel im Vergleich zum Verlagskatalog und zum Genre aller Gesamttitel

 

Genreanalyse: Ranking eines Titels im Marktvergleich innerhalb des Genres

 

Reichweitenanalyse: Erfolgskontrolle von In-Book-Promotion-Maßnahmen

 

Bewertung von Marketing-Aktionen: Wie erfolgreich sind Marketing-Maßnahmen?

 

Der besondere Nutzen für Verlage: Die komplett anonymisiert gesammelten Daten werden von „Enhanced Analytics“ automatisch aus den diversen Kategorien kombiniert, in ein Verhältnis gebracht und zudem visualisiert (siehe Beispielabbildung).


„Unser Fokus bei der Entwicklung von ‚Enhanced Analytics’ lag auf der einfachen Generierung von wichtigen Erkenntissen für unsere Verlage. Deswegen werden die gewonnenen Daten in Zusammenhang gebracht und so klar und verständlich visualisiert, dass Verlage diese im wahrsten Sinne des Wortes auf einen Blick verstehen, ihre Schlüsse daraus ziehen und somit ihre Publishing Strategie auf die passende Zielgruppe für einen Titel anpassen können“, so Jens Klingelhöfer, Geschäftsführer der Bookwire GmbH zum Service-Potential des Tools für die aktuell mehr als 1.000 Verlage, die von Bookwire betreut werden.

 

Datengenerierung für „Enhanced Analytics“:

 

Um die notwendige Menge an unterschiedlichen Daten zu erhalten, setzt Bookwire bei der Neuentwicklung des Tools auf die Kombination verschiedener Kanäle zur Generierung:

 

·       Reader Analytics: Monatliche anonymisierte Datenlieferung aller Nutzer der E-Book- Flatrate-Anbieter readfy und Skoobe

 

·       In-Book-Promotion Analytics: Auswertung von Leser-Interaktionen diverser In-Book-Promotion-Maßnahmen

 

·       Marketing Analytics: Auswertung aktueller Marketing-Maßnahmen eines Titels

 

Durch das Zusammenspiel dieser Daten entsteht ein „Big Data“-Pool, der die bisherige pure Analyse anhand von Verkaufszahlen oder aber Befragungen von Test-Lesergruppen weit überschreitet.

 

Weiterentwicklung von „Enhanced Analytics“

 

„Datenanalyse als Werkzeug, um verkaufssteigernde Entscheidungen zu treffen, ist aus dem E-Commerce-Bereich nicht mehr wegzudenken. Auch für Verlage ist dies Realität und mit „Enhanced Analytics“ geben wir ihnen das Werkzeug, dieses Potential für sich zu nutzen. Denn neben den klassischen Kernkompetenzen wie Autorenaufbau, Kuratierung und Marketingkampagnen für den Verlagskatalog ist eines  für die Verlage entscheidend für wirtschaftlichen Erfolg: die Leser. Und je mehr ein Verlag darüber weiß, wer seine Leser sind und was diese wollen, umso mehr Bücher kann er verkaufen,“ so Klingelhöfer zur Bedeutung der Datenanalyse, die Bookwire nach dem Launch von „Enhanced Analytics“ beständig weiterentwickeln und mit immer größerer Datentiefe versehen wird.

 

Weitere Informationen zu Bookwire: www.bookwire.de

 

Bookwire auf der Frankfurter Buchmesse: Halle 4.0, E25.

 

 

Bookwire – Next Level Digital Publishing.

 

Der Digitaldienstleister Bookwire wurde 2009 als Dienstleister für Verlagsauslieferungen von E-Books und digitalen Inhalten in Frankfurt gegründet: Verlage jedweder Größe können auf professionellen und unabhängigen Komplettservice inklusive Konvertierung, Auslieferung, Vermarktung und Abrechnung zurückgreifen und erhalten somit Zugriff auf alle E-Book-Shops. Diese Dienstleistung wurde mittlerweile auch auf den digitalen Hörbuchbereich ausgeweitet, sodass Verlage von einem Ansprechpartner alle Lösungen erhalten. Zudem wurde das Dienstleistungsspektrum für die aktuell mehr als 1.000 Verlagskunden mit über 180.000 E-Books und 30.000 Audiobooks beständig ausgeweitet in die Bereiche Marketing und seit Oktober auch auf Print on Demand-Produkte, um gemeinsam mit den Verlagen optimale Vertriebserlöse zu generieren. Dazu zählt auch die Kundenbetreuung mit Softwarelösungen auf dem neusten Stand der Technologie und begleitend einem persönlichen Ansprechpartner, der individuelle Beratung und Betreuung garantiert. Die Bookwire GmbH wird von den Gründern Jens Klingelhöfer und John Ruhrmann sowie Marlies Hebler geleitet und beschäftigt aktuell 35 MitarbeiterInnen in Deutschland, Spanien, Brasilien und Mexiko.

 

 

Kontakt für Presseanfragen, Bildmaterial und weitere Informationen:

 

pi creative

Maria Pinzger

Franz-Joseph-Straße 48

80801 München

Tel: +49-89-45 24 84 80

 

Mail: bookwire(at)pi-creative.de