Zurück zur Übersicht
Bookwire präsentiert Wachstumsdaten im Rahmen des Global eBook Reports 2016
Presse

14.04.2016

Frankfurt a. M., 14. April 2016 – Valide und aussagekräftige Analysen umfangreicher Verkaufsdaten im E-Book- und Audiobook-Segment  zählen zu den Stärken des international aufgestellten Digitaldienstleisters Bookwire  und machen das Frankfurter Unternehmen zum unverzichtbaren Partner für Marktstudien wie den „Global eBook Report“, der heute, 14. April 2016 mit Beteiligung von Bookwire auf der Londoner Buchmesse offiziell vorgestellt wird.

 

„Als international operierender Dienstleister für den erfolgreichen Vertrieb und die effiziente Vermarktung von E-Books, Audiobooks und seit Herbst 2015 auch Print-on-Demand-Produkten sind wir für die Herausgeber des „Global eBook Report“ eine wichtige Quelle für valides Datenmaterial“, begründet Bookwire-Geschäftsführer Jens Klingelhöfer die Partnerschaft mit dem „Global eBook Report“ auch in 2016. „Auf Basis unseres umfangreichen Content-Kataloges und unseres großen Knowhows in der Daten-Analyse und -Klassifizierung können wir Zahlen generieren, die für unsere Kunden, aber auch den gesamten Buchmarkt von großem Wert sind. Auch und gerade durch den direkten internationalen Vergleich dank unserer Dependancen in Spanien, Brasilien und Mexiko.“ 

 

Entwicklungen im Belletristik-Markt positiv – und länderspezifisch unterschiedlich 

 

Beispielhaft für die für den „Global eBook Report“ 2016 ermittelten Daten: der Belletristik-Markt. Bookwire verzeichnet hier in allen betreuten Ländern eine positive Marktentwicklung. In der DACH-Region, dem Bookwire-Kernmarkt, konnten die Belletristik-Verkäufe in 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 25% gesteigert werden, im spanischsprachigen Raum sogar um den Faktor 5. Verantwortlich für diesen sprunghaften Anstieg sind einerseits neue Verlagskunden, andererseits aber ein wachsender digitaler Markt in diesen Sprachregionen.

 

Betrachtet man die Verkäufe im Belletristik-Segment genauer, ergeben sich im Vergleich DACH-Region und Spanien sowie Lateinamerika aufschlussreiche Unterschiede über das Kundenverhalten in den verschiedenen Märkten:

 

Mehr als 90 % der Verkäufe in der DACH-Region werden mit Titeln bis zu einem Preis von 9,99 Euro erzielt. In Spanien und Lateinamerika finden mehr als 80 % der digitalen Verkäufe im Preissegment bis 4,99 Euro statt. Das mit Abstand stärkste Preissegment mit über 50 % der Verkäufe liegt bei 4,00 – 4,99 Euro.

 

„Global eBook Report“ 2016 – noch größere Datentiefe beim Standardwerk

 

Detaillierte Daten wie diese haben es den Herausgebern des „Global eBook Report“ ermöglicht, für die aktuelle Ausgabe eine noch nie erreichte Datentiefe zu analysieren und wichtige Erkenntnisse daraus abzuleiten. 

 

Auf mehr als 250 Seiten stellt der „Global eBook Report“ anschaulich die wichtigsten Erkenntnisse und Trends für und von Verlagen dar – auch durch die mehr als 50 Diagramme und Tabellen, die einen schnellen Überblick ermöglichen. Der „Global eBook Report“ wird abgerundet durch aktuelle Zusammenfassungen der Entwicklungen in diversen E-Book-Shops sowie bei branchenwichtigen Themen wie Preispolitik, E-Book-Piraterie oder Self-Publishing. Das Update 2016 ist bereits die sechste Auflage des „Global eBook Reports“, der erstmals 2011 von Rüdiger Wischenbart zusammengestellt wurde. 

 

Bookwire-Geschäftsführer Jens Klingelhöfer präsentiert am 14. April gemeinsam mit den Herausgebern die Neuauflage des „Global eBook-Reports“ auf der Londoner Buchmesse (13 Uhr, Gallery Suite Room 1, Grand Hall Gallery, Olympia).

 

Alle Informationen zum Standardwerk finden sich unter www.global-ebook.com.

 

Weitere Informationen zu Bookwire: www.bookwire.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bookwire – Next Level Digital Publishing.

 

Der Digitaldienstleister Bookwire wurde 2009 als Dienstleister für Verlagsauslieferungen von E-Books und digitalen Inhalten in Frankfurt gegründet: Verlage jedweder Größe können auf professionellen und unabhängigen Komplettservice inklusive Konvertierung, Auslieferung, Vermarktung und Abrechnung zurückgreifen und erhalten somit Zugriff auf alle E-Book-Shops. Diese Dienstleistung wurde mittlerweile auch auf den digitalen Hörbuchbereich ausgeweitet, so dass Verlage von einem Ansprechpartner alle Lösungen erhalten. Zudem wurde das Dienstleistungs-spektrum für die aktuell mehr als 1.000 Kundenverlage mit über 150.000 E-Books und 25.000 Audiobooks beständig ausgebaut in die Bereiche Marketing und seit Oktober auch auf Print on Demand-Produkte, um gemeinsam mit den Verlagen optimale Vertriebserlöse zu generieren. Dazu zählt auch die Kundenbetreuung mit Softwarelösungen auf dem neusten Stand der Technologie und begleitend einem persönlichen Kundenbetreuer, der individuelle Beratung und Betreuung garantiert. Die Bookwire GmbH wird von den Gründern Jens Klingelhöfer und John Ruhrmann sowie Marlies Hebler geleitet und beschäftigt aktuell 35 MitarbeiterInnen in Deutschland, Spanien, Brasilien und Mexiko.

 

 

 

 

Kontakt für Presseanfragen, Bildmaterial und weitere Informationen:

 

pi creative

Maria Pinzger

Franz-Joseph-Straße 48

80801 München

Tel: +49-89-45 24 84 80

 

Mail: bookwire@pi-creative.de