Zurück zur Übersicht
„Spanish Markets Digital Evolution“ Report 2017: Überdurchschnittliches Wachstum im spanischsprachigen Markt
Presse

01.06.2017

Frankfurt, 1. Juni 2017 – 110% Wachstum in Lateinamerika und plus 41 % in Spanien – der E-Book-Markt in den spanischsprachigen Märkten verzeichnete im Jahr 2016 ein immenses Wachstum. Dies belegt der Branchenreport „Spanish Markets Digital Evolution“, den Bookwire Spain in Zusammenarbeit mit Dosdoce.com am 30. Mai 2017 veröffentlicht hat.

 

Digitalmärkte in Lateinamerika und Spanien verzeichnen eindrucksvolles Wachstum

 

Die dritte Ausgabe des Reports zeigt im Jahr 2016 eine immense Steigerung der digitalen Buchverkäufe in diesen Regionen auf:

 

In Spanien verzeichneten die Verlage ein Plus von 41% im Digitalmarkt, in den lateinamerikanischen Ländern sogar von 110% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Report-Herausgeber Dosdoce.com und Bookwire Spain stützen sich auf die Verkaufszahlen von mehr als 200 Verlagen in den beiden Regionen – und führen die positive Entwicklung vor allem auf die zielgruppen- und länderspezifische Zusammenstellung der Kataloge zurück, ebenso wie auf die wachsende Bedeutung von Preisaktionen, die neue E-Book-Leser generieren.

 

„Bookwire hat von Anfang an mit seinen Serviceangeboten für Verlage in den spanischsprachigen Markt investiert. Das Wachstum unserer Verlage gibt uns Recht, vor allem auch, da die positive Entwicklung sich in den kommenden Jahren weiter fortsetzen wird. Denn wir befinden uns erst am Beginn der digitalen Ära, die Leser werden beständig ihr Leseverhalten ändern und somit auch den Markt immer digitaler werden lassen“, so Jens Klingelhöfer, Geschäftsführer der Bookwire GmbH.

 

Spanien: Machen E-Books bald 10% der Buchverkäufe aus?

 

Ebenso positiv wie die Verkaufszahlen entwickelten sich auch die Anteile der E-Books am gesamten Buchmarkt: Für Spanien werden bis zu 10% oder mehr erwartet – und damit in 2016 erstmals ein zweistelliger Anteil digitaler Produkte am Buchmarkt (2015: Anteil von 5 %). Auch die Selfpublishing-Verkäufe wachsen beständig auf aktuell 8 Millionen Euro bzw. 5-7 % des Gesamtmarkts.

 

„Noch liegen die finalen Daten der ‚Spanish Publishers Association’ nicht vor, aber die Prognosen stützen sich auf zahlreiche Experten. Die Zahlen sind sogar sehr defensiv gerechnet, auch wir sehen, dass sich bei unseren Verlagen die Entwicklung genau so abgezeichnet“, so Javier Celaya, Managing Director Bookwire Spain, zum Marktanteil-Gewinn.

 

E-Book Stores und Flatrate-Modelle bringen Umsatz (vgl. Abbildung 1)

 

Besonders der mexikanische Markt bringt spanischsprachigen E-Books ein neues Wachstumspotential: Flatrate-Modelle bzw. digitale Buchclubs machen mittlerweile bis zu 5 % des digitaler Verkäufe spanischsprachiger Verlage aus. Auch wenn die E-Book Stores der verschiedenen Anbieter weiterhin Hauptabsatzkanal sind (93 %), so entwickelt sich das neue Geschäftsfeld beständig weiter – entgegen dem stagnierenden Geschäft mit Bibliotheken (2%).

 

Exporte boomen auch bei Verlagen (vgl. Abbildung 2)

 

Die im „Spanish Markets Digital Evolution“ gesammelten Zahlen bringen zudem eine weitere Erkenntnis: 51% der Verkäufe generieren spanische Verlage durch „digitale Exporte“, d.h. auf den internationalen Märkten: 34 % setzen sie in Lateinamerika ab, 11 % im spanischsprachigen US-Markt, gefolgt von Europa (5%). Mexiko ist größter Markt für Indie-Verlage aus Spanien (16 %).

 

„Spanische Verlage können die Vorteile des digitalen Marktes optimal nutzen: Sie sind nicht auf ihren Heimatmarkt beschränkt, sondern können in allen Märkten mit spanischer Sprache in den Vertrieb gehen und somit Verkäufe generieren – und dies durch den einfacheren digitalen Handel ohne großen Aufwand“, interpretiert Javier Celaya diese Zahlen.

 

 

Der Durchschnittspreis eines E-Books in den spanischsprachigen Märkten liegt bei ...

 

... 7,57 Euro bei E-Books von spanischen Verlagen (inkl. Steuern), in Lateinamerika liegt er durchschnittlich bei 8,96 Euro. „Spanish Markets Digital Evolution“ zeigt, dass die größten Umsatzsprünge im Preissegment von 4,99 Euro bis 9,99 Euro zu machen sind. (Abbildung 3)

 

Weitere Informationen zu Bookwire: www.bookwire.de

 

„Spanish Markets Digital Evolution“ zum Download: http://bit.ly/digital_evolution_spanish-markets

Bookwire – Next Level Digital Publishing.

 

Der Digitaldienstleister Bookwire wurde 2009 als Dienstleister für Verlagsauslieferungen von E-Books und digitalen Inhalten in Frankfurt gegründet: Verlage jedweder Größe können auf professionellen und unabhängigen Komplettservice inklusive Konvertierung, Auslieferung, Vermarktung und Abrechnung zurückgreifen und erhalten somit Zugriff auf alle E-Book-Shops. Diese Dienstleistung wurde mittlerweile auch auf den digitalen Hörbuchbereich ausgeweitet, sodass Verlage von einem Ansprechpartner alle Lösungen erhalten. Zudem wurde das Dienstleistungs-spektrum für die aktuell mehr als 1.000 Verlagskunden mit über 170.000 E-Books und 50.000 Audiobooks beständig ausgeweitet in die Bereiche Marketing und seit Oktober 2016 auch auf Print on Demand-Produkte, um gemeinsam mit den Verlagen optimale Vertriebserlöse zu generieren. Dazu zählt auch die Kundenbetreuung mit Softwarelösungen auf dem neusten Stand der Technologie und begleitend einem persönlichen Ansprechpartner, der individuelle Beratung und Betreuung garantiert. Die Bookwire GmbH wird von den Gründern Jens Klingelhöfer und John Ruhrmann sowie Marlies Hebler geleitet und beschäftigt aktuell 38 MitarbeiterInnen in Deutschland, Spanien, Brasilien und Mexiko. 

 

Kontakt für Presseanfragen, Bildmaterial und weitere Informationen:

 

pi creative

Maria Pinzger

Franz-Joseph-Straße 48

80801 München

Tel: +49-89-45 24 84 80

Mail: bookwire(at)pi-creative.de