FAQ: Print-on-Demand

Fragen und Antworten rund um Print-on-Demand.

Print-on-Demand-Services bei Bookwire

Print-on-Demand (PoD) für Buchtitel hat sich als wettbewerbsfähige Alternative zur normalen Druckauflage etabliert. Bücher werden nicht mehr vorab in großen Mengen produziert und gelagert, sondern erst bei Bestellung kurzfristig gedruckt und ausgeliefert.

Es gibt verschiedenste Anwendungsfälle für die Print-on-Demand-Produktion:

 

Mit PoD können Sie Ihre vergriffenen Backlist-Titel wieder als Printversion verfügbar machen, sowohl Kleinstauflagen realisieren als auch langsam drehende Dauerseller bedienen, Lieferengpässe überbrücken oder Lagerware und die damit verbundenen Kosten vermeiden.

 

Ein weiterer Anwendungsfall sind Titel, die regelmäßig aktualisiert werden und deshalb nicht in hoher Auflage gedruckt werden können. Das Lieferbarhalten von Backlist-Titeln ist für viele Verlage zudem eine Frage der Sicherung von Autorenrechten.

 

Verlage, die bislang ausschließlich E-Books vertrieben haben, erhalten mit PoD einen leichten Einstieg ins Printgeschäft und erschließen sich die Barsortimente und den stationären Buchhandel.

Bookwire kommt mit der neuen Serviceleistung den Wünschen vieler Verlage nach. Generell gewinnt PoD für Publikumsverlage seit einigen Jahren immer mehr an Relevanz, da die Herstellungskosten durch neue Druckverfahren gesunken sind und die Verlage flexibel auf ein immer stärker differenziertes Nachfrageverhalten der Leser reagieren müssen. In der Bookwire-Vertriebsplattform Bookwire MACS können PoD-Produkte einfach angelegt und mit wenigen Klicks im gesamten deutschen stationären Buchhandel lieferbar gemacht werden. Somit spielt es für Verlagskunden keine Rolle mehr, ob ein Titel als E-Book, Printausgabe oder Hörbuch verkauft wird – mit Bookwire erhält der Verlag eine All-in-one-Lösung für alle Produktarten eines modernen Buchverlages.

Vertrieb

Vertrieb über Barsortimente

Ihre Titel werden automatisch in den Katalogen der Barsortimente gelistet und zwar bei Libri, KNV, Umbreit sowie im Schweizer Buchzentrum. Somit sind Ihre Titel in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

 

Vertrieb über die Verlagsauslieferung

Es besteht die Möglichkeit, Ihre Verlagsauslieferung per Schnittstelle an unser Bestellsystem anzubinden, so dass diese Direktbestellungen aufgeben kann. Ihre Bücher werden dann direkt aus der Druckerei im Namen der Verlagsauslieferung oder des Verlags an den Besteller versandt – weltweit und mit Ihren original Rechnungs- und Lieferpapieren. Selbstverständlich schicken wir die Bücher auf Wunsch auch direkt an Ihre Verlagsauslieferung. Die Rechnung für Druck und Versand erhalten Sie direkt von Bookwire.

  

Eigenbestellungen bei Bookwire

Neben dem Vertrieb über die Barsortimente und Verlagsauslieferung haben Sie als Verlag die Möglichkeit, Eigenbestellungen Ihrer Titel direkt bei Bookwire aufzugeben und an Ihre Wunschadresse versenden zu lassen. Der Sendung liegt ein Lieferschein bei. Die Rechnung erhalten Sie direkt von Bookwire

 

 

 

Ihre PoD-Titel werden von Bookwire in den Barsortimentskatalogen gelistet und sind darüber für den Buchhandel verfügbar. Für diesen Bezugsweg fallen für Sie keine Versandkosten an.


Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Titel direkt bei Bookwire zu bestellen und an Ihre Wunschadresse versenden zu lassen. Dafür stehen Ihnen verschiedene Versandoptionen zur Auswahl – von Standard- bis Expressversand. Druck- und Versandkosten werden Ihnen von Bookwire direkt in Rechnung gestellt.

Nach Freigabe im Bookwire MACS wird Ihr Titel innerhalb von ein bis zwei Werktagen in den für Buchhändler so wichtigen Großhandelskatalogen (Libri, KNV, Umbreit, Schweizer Buchzentrum) gelistet. Innerhalb von ein bis zwei Wochen ist Ihr Titel i.d.R. in den meisten Online-Buchshops verfügbar. Nach erfolgter Listung kann Ihr Buch dann flächendeckend im deutschsprachigen Buchhandel und in über 1.000 Online-Buchshops erworben werden.

Buchhändler können alle über die Barsortimente bezogenen PoD-Titel auch remittieren und bekommen diese Bücher im Rahmen der üblichen Remissionskonditionen gutgeschrieben. Entscheidend ist dabei die jeweilige Vereinbarung zwischen dem Buchhändler und dem Barsortiment. Da Ihre Titel auf Bestellung produziert werden, sind Remittenden auf ein Minimum reduziert. Sollte es dennoch einmal Remittenden geben, werden Ihnen diese von uns nicht rückbelastet.

Sehr gern senden wir Ihnen Musterbögen unserer Papiere zu und produzieren ein Musterexemplar Ihres Titels für Sie, damit Sie sich ein Bild von der Produktqualität machen können.

Sie können Ihre Titel auch über die Grenzen von Deutschland hinaus versenden lassen.

Ausstattung

Einband

Die Wahl des Einbands bestimmt, ob Sie ein Taschenbuch, ein Hardcover, ein Booklet oder ein Ringbuch produzieren.

Beim Hardcover haben Sie außerdem die Wahl zwischen geradem und gerundetem Buchrücken. Der Einband übernimmt primär eine schützende und schmückende Funktion. Zusätzlich bestimmt er die Haptik des Buches.

 

Bindung

Je nach dem für welchen Einband Sie sich entscheiden, wird das Buch auf verschiedene Art und Weise gebunden.

Taschenbücher werden immer geklebt, Hardcover hingegen können geklebt oder fadengebunden sein. Broschüren werden klammergeheftet, Ringbücher sind mit einer Metallspirale versehen.

 

Leseband

Hardcover mit gerundetem Rücken werden mit einem Leseband ausgestattet.

Sofern Ihr Titel einen Schutzumschlag hat, richtet sich die Farbe des Lesebands nach der Farbe des Efalins mit dem der Buchdeckel bezogen ist.  

Kaschierte Hardcover ohne Schutzumschlag erhalten ein weißes Leseband.

 

Papier

Sie haben die Auswahl zwischen verschiedenen Papiersorten.

 

  • 80 g/90g weiß
  • 80 g/90g chamois
  • 200 g weiß gestrichen

Bei Interesse senden wir Ihnen gern Papiermuster zu und beraten Sie hinsichtlich der für Ihren Titel passenden Wahl.

Wir drucken Ihre Bücher auf FSC®-zertifiziertem Papier (Lizenzcode: C105338). Wir setzen ausschließlich Papiere ein, die vom FSC zertifiziert wurden und somit aus einer verantwortungsvollen Forstwirtschaft stammen.

Wir bieten zwei verschiedene Druckverfahren an:


Zum einen das Smart-Druck-Verfahren, das auf einer Inkjet-Druckmaschine realisiert wird. Dies ist unser Standardproduktionsverfahren und eignet sich besonders für den Schwarz-Weiß-Druck.

 

Alternativ bieten wir den tonerbasierten Digital-Druck an, der besonders gut für farbige Titel geeignet ist, da das Druckbild größere Brillanz aufweist. Deshalb kommt dieses Verfahren besonders für wissenschaftliche Titel mit Grafiken oder Abbildungen und für Sachbücher infrage.

Druckdaten

Bookwire digitalisiert Ihre gedruckten Bücher und erstellt MS-Word- oder rtf-Dateien, aus denen sich ein Druck-PDF setzen lässt.

Gerne konvertieren wir Ihr EPUB zu einem Druck-PDF, sodass Sie unkompliziert unseren Print-on-Demand-Service nutzen können.

Haben Sie weitere Fragen zu Print-on-Demand?

Wir beraten Sie gerne!

+49 (0)69 9072006-55